Der Lamer Winkel im Naturpark Oberer Bayerischer Wald.

» Lam
» Arrach
» Lohberg

Das Arracher Kunsthandwerk

in den "NaturArtParks" ...

Die Kunst-Sattlerei



Die Sattlerei Geiger ist ein Familienbetrieb, der 1954 von Alois Meindl gegründet wurde. Heute wird die Werkstatt in der dritten Generation von Ernst Geiger geleitet. In ihr entstehen überwiegend Pferdegeschirre und keine Sättel, wie die Berufsbezeichnung vermuten lässt.
Es werden hier Arbeits- und Zuggeschirre für Pferde, vorwiegend Kaltblüter, aber auch Prunkgeschirre, wie man sie beispielsweise auf dem Oktoberfesteinzug sieht, angefertigt.
Auch Reitgarnituren für festliche Umritte werden in handwerklicher Wertarbeit, individuell nach Kundenwunsch ausgestickt.
Hauptbestandteil der Geschirre ist der Kummet, ein mit Stroh gefüllter Lederbalg, der entsprechend in Form gebracht wird. Dieser "Laib" wird seitlich mit Mehrschichtholz verstärkt und anschließend mit Beschlägen, Ledereinfassungen und Stickereien verziert. An die vierzig Arbeitsstunden sind allein für dieses Teil nötig.
Geschirrsatttler zählen zwar nicht zu einer aussterbenden Handwerkszunft, aber man muß sie hierzulande schon mit der Lupe suchen. 1928 gab es im Bayerischen Wald noch 90 Sattler. Da die Technisierung auch in der Landwirtschaft Einzug hielt, wurden es mit der Zeit immer weniger.
Der Sattler machte wohl urspünglich nur Pferdegeschirre, die Sättel, die ihm den Namen gaben, kamen wohl erst später dazu. In der Neuzeit war er zugleich Polsterer, fertigte Taschen, Koffer und Sofas an, schließlich war er auch Tapezierer.
Deshalb hat sich auch die Sattlerei Geiger dahingehend erweitert, daß im Laufe der Zeit die Raumausstattung immer weiter ausgebaut wurde.


Die Bio-Bäckerei



1991: Die Holzofenbäckerei Drexler-Brey wurde als Familienbetrieb eröffnet. Mit Haus-zu-Haus-Verkauf haben wir begonnen und über Jahre hinweg das Sortiment schrittweise erweitert,
1996 Als erste Bioland Bäckerei im Landkreis Cham Anschluss an den Bioland Verband (EG-kontrolliert werden wir seit 1994)
1996 Zusätzlich die Herstellung von unterschiedlichen Nudelsorten. Spezialisierung auf Vollkornprodukte und Spezialsorten für Allergiker.
2002 wurde das Sortiment nochmals erweitert um Senf und Fruchtaufstriche, die ebenfalls aus ökologisch kontrollierten Zutaten bestehen. Das Obst stammt aus unserem eigenen Garten.

Die Brote werden im Holzofen gebacken. Backen ist hier Handarbeit. Täglich wird der Natursauerteig neu angesetzt. Dem Teig wird genügend Zeit zum Reifen gegeben. Für Vollkornprodukte wird das Getreide selbst gemahlen.

Auch für Allergiker wird nach Vorbestellung ein Sortiment angeboten.

Immer noch gilt in dieser Bäckerei der alte Wahlspruch:
„Unser oberstes Gebot: Nur Mehl, Wasser, Salz und Gewürz ins Brot“


Das Mineralien-Museum im Drexler Hof



Im Mineralien-Museum befinden sich über 1.000 Exponate. Den Schwerpunkt bilden dabei schöne und seltene Mineralien aus dem Bayerischen Wald. Viele farbenprächtige und gut kristallisierte Stücke aus aller Welt sind ebenfalls zu bewundern.
Im Untergeschoss des "Drexler-Hofs" haben Sie anschließend die Gelegenheit, besondere Geschenke, Wellnessprodukte oder "verspieltes für Kinder", aber auch Mineralien und Schmuck als Souvenier mit nach Hause zu nehmen.



Das Bayerwald Handwerksmuseum im Drexler-Hof



Im Bayerwald Handwerksmuseum Arrach werden Sie in die Zeit der guten alten Zünfte zurückversetzt. Mehr als 2.000 Exponate, Geräte und Maschinen wurden in das Museum integriert. Hier finden Sie Sie verbreitete heimische Handwerksberufe wie Schuster, Fassbinder, Zündholzhobler, Schnapsbrenner und viele mehr.

Bei dieser Gelegenheit empfiehlt sich auch ein Besuch des urig-gemütlichen Cafe-Museums-Wirtshaus im Bayerwald-Handwerksmuseum.



Die Kräuter- und Früchtebrennerei & Bärwurzerei im Drexler-Hof
Bärwurzerei (Kräuter- und Früchtebrennerei / Whisky-Destillerie)



Die Schnapsbrennerei Drexler Arrach ist eine Verschlussbrennerei, die mit modernster Gär- und Brenntechnik arbeitet. Die Qualität von Edelobstbränden beginnt bei der Obstauswahl. Herkunft, Lage, Boden und Klima sind die wichtigsten Voraussetzungen für geeignete Früchte. Besonders in Höhenlagen entwickelt das Obst intensive Aromen, die durch die Temperaturschwankungen in diesen Lagen besonders ausgeprägt sind. Bei der Ernte ist die optimale Reife des Obstes oberstes Gebot. Traditionelles Brennverfahren wird mit modernster Brenntechnik vereint. Jedes Obst wird mit dem dafür geeigneten Brennverfahren destilliert. Für Produkte aus dem Hause Drexler wird ausschliesslich die Quintessenz - das Herzstück - des Destillates verwendet.
Das hochkonzentrierte Destillat wird mehrere Jahre gelagert und wird schliesslich mit klarem Bergquellwasser auf Trinkstärke gebracht. Danach müssen die Destillate nochmals ruhen, um sich harmonisch zu verbinden. Erst jetzt werden sie in Tonkrüge abgefüllt.
Der original Drexler's Bärwurz wird garantiert nur aus der frischen Bärwurzel nach einem alten Hausrezept hergestellt. Auf höchste Qualität wird Wert gelegt. Verwendet werden für alle Erzeugnisse nur reine Naturprodukte ohne künstliche Zusatzstoffe. Nicht nur aus diesem Grund sind viele dieser hier hervorgebrachten Erzeugnisse durch die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) ausgezeichnet worden.

Teilen:

Aktuelle Wetterlage

© wetter.net